Georg Thieme Verlag KG
Vet

Vet-NewsAGILA: Video-Sprechstunden beim Online-Tierarzt

Telemedizin hat in Pandemie-Zeiten enorm an Bedeutung gewonnen. Das gilt auch für die veterinärmedizinische Beratung: Die AGILA Haustierversicherung inkludiert ab sofort Telemedizin von FirstVet in ausgewählten Tierkrankenversicherungstarifen.

annaviolet/stock.adobe.com

Bei FirstVet stehen über 20 erfahrene, in Deutschland approbierte Veterinäre für eine Tele-Triage zur Verfügung – sprich: für die erste Einschätzung des Gesundheitszustandes eines Haustieres. Darüber hinaus geben sie auch Behandlungstipps und überweisen bei Bedarf an einen örtlichen Tierarzt. Dieser bekommt ebenso wie der Tierhalter detaillierte Aufzeichnungen über den Gesundheitszustand des Tieres von der Ersteinschätzung des FirstVet Online Tierarztes. Eine weitere Behandlung durch den örtlichen Tierarzt ist nach einer Erhebung von FirstVet per Video-Sprechstunde aber nur noch in 35 Prozent der Fälle nötig.

„Wir freuen uns, mit FirstVet einen starken und innovativen Partner gefunden zu haben, um unsere Serviceleistungen weiterzuentwickeln“, erklärt Marco Brandt, Bereichsleiter Digital Business der WERTGARANTIE Group, zu der die AGILA Haustierversicherung gehört. „Die Kooperation ist nicht nur eine großartige Verbesserung unseres Kundenservice, sondern unterstreicht auch unsere Vision, mit Partner:innen und Kund:innen aus der Tiermedizin den nächsten zukunftsweisenden Schritt zu gehen.“

AGILA hat das neue Angebot über die vergangenen Monate umfassend getestet und äußerst positives Feedback erhalten. Daher steht der Service nun für alle Kunden der Top-Tarife Tierkrankenschutz Exklusiv und OP-Kostenschutz Exklusiv Katze im Rahmen Ihres jeweiligen Behandlungsbudgets und rund um die Uhr zur Verfügung. Sie müssen sich lediglich die FirstVet-App herunterladen und sich registrieren. Per Smartphone, Computer oder Tablet können sie dann im Bedarfsfall Kontakt zu einem Veterinär herstellen. Pro Videoanruf fallen in der Regel 25 bis 33 Euro an, diese Kosten werden nun für AGILA Kunden der Top-Tarife innerhalb ihrer jährlichen Versicherungssummen übernommen und automatisch direkt abgerechnet.

Quelle: AGILA_Presseinformation_Telemedizin_FirstVet.pdf

Vet-NewsWelthypertonietag: Hypertonie auch bei Katzen?

Print
sunsdesign0014 / stock.adobe.com

Heute ist Welthypertonietag und nicht nur bei Menschen tritt diese Krankheit häufig auf, sondern auch bei Katzen. Die Feline Hypertonie wird dabei häufig mit anderen chronischen Erkrankungen wie Niereninsuffizienz oder Hyperthyreose diagnostiziert.

Mehr...

Vet-NewsFactsheets zu Giardien - Wichtig ist die Hygiene!

Toilet paper and Golden Retriever.White toilet paper on white ba
Александр Поташев / stock.adobe.com

Giardia duodenalis ist ein häufig auftretender einzelliger Parasit, der sowohl Menschen als auch Tiere infiziert und somit eine wichtige Rolle bei Tierärzt*innen und Tierhalter*innen spielt. Alles Wichtige über Giardien kann daher jetzt in den beiden neuen Factsheets von der European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP)…

Mehr...

Vet-NewsDer vegane Hund

stylefoto24/stock.adobe.com

Immer mehr Hundebesitzer ernähren ihre Tiere aus ökologischen Gründen größtenteils pflanzlich. Eine Studie hat nun untersucht, ob dies Tierquälerei ist oder sich positiv auf die Gesundheit der Fleischfresser auswirkt.

Mehr...

Vet-NewsGemeinsam für gesunde Haustiere und erfolgreiche Praxen

Feeding the hungry dog
Chalabala / stock.adobe.com

Royal Canin lädt vom 31. Mai bis 1. Juni 2022 zum zweiten Vet Business Forum ein – einem einzigartigen virtuellen Kongress inklusive digitaler Messeausstellung. Unter dem Motto „Partnerschaft“ bietet der Tiernahrungsspezialist zwei Tage lang ein spannendes Programm für alle Tierärzt*innen und Tiermedizinischen Fachangestellt*innen.

Mehr...

Vet-NewsVergiftungsgefahr durch Alpha-Chloralose

motortion/stock.adobe.com

Alpha-Chloralose wird seit einiger Zeit vermehrt als chemisches Bekämpfungsmittel gegen Nager und Vögel eingesetzt. Entweichen die vergifteten Nagetiere jedoch oder werden die Köder auch in der Außenwelt ausgelegt, stellen sie schnell eine tödliche Gefahrenquelle für Katzen, Hunde und andere Tierarten dar.

Mehr...

TFA im PortraitNana: eine TFA mit eigenem Labor

www.instagram.com/neil.hannibal

Bevor Marie-Jose „Nana“ Keck ihre Bestimmung als Leiterin eines koprologischen Labors fand, musste sie erst zusätzlich zu ihrer Ausbildung als TFA noch einige andere Stationen durchlaufen, die ihr den „richtigen“ Weg zeigten.

Mehr...

Vet-NewsNeuartige Gentherapie zur Behandlung der Nachtblindheit

kisscsanad/stock.adobe.com

Menschen, die an congenital stationary night blindness (CSNB, Nachtblindheit) leiden, haben Schwierigkeiten Objekte in der Dämmerung bzw. im Dunkeln zu erkennen. Grund dafür ist ein Gendefekt der sogenannten ON- Bipolarzellen. Auch Hunde können an dieser Form der Blindheit erkranken. Forscher haben nun eine vielversprechende Gentherapie entwickelt.

Mehr...