Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich auf der Website anzumelden.

Suchergebnisse zur Ihrer letzten Suchanfrage

Vet-NewsAGILA: Video-Sprechstunden beim Online-Tierarzt

Telemedizin hat in Pandemie-Zeiten enorm an Bedeutung gewonnen. Das gilt auch für die veterinärmedizinische Beratung: Die AGILA Haustierversicherung inkludiert ab sofort Telemedizin von FirstVet in ausgewählten Tierkrankenversicherungstarifen.

annaviolet/stock.adobe.com

Bei FirstVet stehen über 20 erfahrene, in Deutschland approbierte Veterinäre für eine Tele-Triage zur Verfügung – sprich: für die erste Einschätzung des Gesundheitszustandes eines Haustieres. Darüber hinaus geben sie auch Behandlungstipps und überweisen bei Bedarf an einen örtlichen Tierarzt. Dieser bekommt ebenso wie der Tierhalter detaillierte Aufzeichnungen über den Gesundheitszustand des Tieres von der Ersteinschätzung des FirstVet Online Tierarztes. Eine weitere Behandlung durch den örtlichen Tierarzt ist nach einer Erhebung von FirstVet per Video-Sprechstunde aber nur noch in 35 Prozent der Fälle nötig.

„Wir freuen uns, mit FirstVet einen starken und innovativen Partner gefunden zu haben, um unsere Serviceleistungen weiterzuentwickeln“, erklärt Marco Brandt, Bereichsleiter Digital Business der WERTGARANTIE Group, zu der die AGILA Haustierversicherung gehört. „Die Kooperation ist nicht nur eine großartige Verbesserung unseres Kundenservice, sondern unterstreicht auch unsere Vision, mit Partner:innen und Kund:innen aus der Tiermedizin den nächsten zukunftsweisenden Schritt zu gehen.“

AGILA hat das neue Angebot über die vergangenen Monate umfassend getestet und äußerst positives Feedback erhalten. Daher steht der Service nun für alle Kunden der Top-Tarife Tierkrankenschutz Exklusiv und OP-Kostenschutz Exklusiv Katze im Rahmen Ihres jeweiligen Behandlungsbudgets und rund um die Uhr zur Verfügung. Sie müssen sich lediglich die FirstVet-App herunterladen und sich registrieren. Per Smartphone, Computer oder Tablet können sie dann im Bedarfsfall Kontakt zu einem Veterinär herstellen. Pro Videoanruf fallen in der Regel 25 bis 33 Euro an, diese Kosten werden nun für AGILA Kunden der Top-Tarife innerhalb ihrer jährlichen Versicherungssummen übernommen und automatisch direkt abgerechnet.

Quelle: AGILA_Presseinformation_Telemedizin_FirstVet.pdf

RechtsfrageWelche Aufgaben dürfen „ungelernte“ Personen in der Tierarztpraxis ausführen?

Kaninchen beim Tierarzt
DoraZett/stock.adobe.com

Nicht als TFA ausgebildetes Personal sollte mit Tätigkeiten, die einer TFA obliegen, nicht betraut werden.

TFA zu finden ist aktuell gar nicht so leicht. Welche Aufgaben dürfen also einer „ungelernten“ Person übergeben werden, d.h. jemandem, der nicht als TFA ausgebildet ist. Und welche Tätigkeiten dürfen nur TFA und/oder Tierärzt*innen übernehmen?

Mehr...

TFAArbeitsbedingungen in Gesundheitsberufen – vmf fordert Verbesserungen

Die Hand einer medizinischen Kraft hält eine Hundepfote.
FriendsStock/stock.adobe.com

Mitarbeiter*innen in medizinischen Berufen sollen gestärkt werden und durch eine finanzielle und gesellschaftliche Anerkennung honoriert werden.

Eine Stärkung der Beschäftigten in medizinischen Berufen ist essenziell, um die Versorgungssicherheit der Patient*innen zu gewährleisten. In einer Resolution wurden Ziele zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen definiert

Mehr...