Georg Thieme Verlag KG
Vet

Das nachtaktive Chinchilla kommt ursprünglich aus Südamerika, wo es in kleinen Kolonien lebt. Durch die Gruppenhaltung werden Erkrankungen des Einzeltiers oftmals erst spät vom Besitzer entdeckt.

Parameter

Physiologischer Bereich

maximales Lebensalter

15-20 Jahre

Herzfrequenz

200-350 Schläge/min

Atemfrequenz

60–150 Züge/min

Körpertemperatur

38,2–39,4 °C

Zahnformel

I1 C0 P1 M3

I1 C0 P1 M3

Geschlechtsreife

20-26 Wochen (männl. Tier)

20-24 Wochen (weibl. Tier)

Zuchtreife

9-10 Monate (männl. Tier)

9-12 Monate (weibl. Tier)

Zyklus

28–35 Tage, polyöstrisch

Trächtigkeitsdauer

105–115 Tage

Wurfgröße

1–3 Jungtiere

Säugezeit

6-8 Wochen

Futtermittel

Menge/Fütterungsintervall

Heu

ad libitum

Trockenfutter

abends anbieten

• Pelletiertes/uniform konfektioniertes Trockenfutter

 

Frischfutter

nur gelegentlich in geringen Mengen

• Kräuter (z. B. Löwenzahn, Kamille)

 

• Gemüse (z. B. Karotte)

 

• Salate (z. B. Rucola, Endivie)

 

Ergänzungen

mehrmals wöchentlich

• Äste von ungespritzten Bäumen (z. B. Haselnuss, Apfel- oder Birnbaum, Weide)

 

• getrocknete Kräuter

 

• getrocknete Blüten

 

Leckerbissen

nur gelegentlich in geringen Mengen

• getrocknete Hagebutten, Trockenobst

 

• Nüsse (z. B. Haselnuss, Erdnuss)