Georg Thieme Verlag KG
Vet

Meerschweinchen sind dämmerungsaktiv und leben in der Natur in Familienverbänden. Durch die übliche Gruppenhaltung werden Erkrankungen eines Einzeltiers vom Besitzer oftmals erst spät erkannt.

Parameter

Physiologischer Bereich

maximales Lebensalter

6-8 Jahre

Herzfrequenz

230-280 Schläge/min

Atemfrequenz

50-120 Züge/min

Körpertemperatur

37,9-39,7 °C

Zahnformel

I1 C0 P1 M3

I1 C0 P1 M3

Geschlechtsreife

3-6 Wochen (männl. Tier)

4-10 Wochen (weibl. Tier)

Zuchtreife

3-4 Monate (männl. Tier)

6-8 Monate (weibl. Tier)

Zyklus

16–17 Tage, polyöstrisch

Trächtigkeitsdauer

65–67 Tage

Wurfgröße

1–5 Jungtiere

Säugezeit

4–5 Wochen

Futtermittel

Menge

Heu

ad libitum

Frischfutter

2 abwechslungsreiche Portionen täglich

• strukturiertes Grünfutter (z. B. Petersilie, Dill und andere Kräuter, Möhrengrün, Kohlrabiblätter, Blumenkohlblätter, Radieschenblätter, Löwenzahn)

 

• Salate (kein Kopfsalat, aber z. B. Rucola, Feldsalat, Römersalat, Endivie, Radicchio)

 

• Gemüse (z. B. Paprika, Gurke, Fenchel, Karotte, Broccoli, Tomate, Sellerie, Mangold, Chicorée)

 

• Obst (z. B. Apfel, Birne, Banane, Weintraube, Melone)

nur in kleinen Mengen

Getreidefreies Trockenfutter

maximal 1 EL pro kg/KGW des Tieres pro Tag

• Pellets

 

• Trockengemüse-Mischungen

 

Ergänzungen

gelegentlich

• Äste von ungespritzten Bäumen (z. B. Haselnuss, Apfel- oder Birnbaum, Weide) mit frischen Blättern

 

• getrocknete Kräuter-/Blütenmischungen