Georg Thieme Verlag KG
Vet

Suchergebnisse zur Ihrer letzten Suchanfrage

Vet-NewsGOT ab heute NEU!

sparschwein mit stethoskop
Schlierner / stock.adobe.com

Am 22. November 2022 tritt die neue Gebührenordnung für Tierärztinnen und Tierärzte (GOT) in Kraft.

Nach einer langen Zeit ohne grundlegende Änderungen der GOT tritt am 22.11.2022 eine neue Verordnung in Kraft. Nicht nur die Veterinärmedizin an sich hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert, sondern auch die wirtschaftlichen Gegebenheiten sind andere. Deshalb ist Ziel der Novellierung die GOT an die heutige Situation anzupassen. Experten wie die Bundestierärztekammer (BTK) und auch der Bundesverband praktizierender Tierärzte e. V. (bpt) begrüßen das Ergebnis ausdrücklich.

Die GOT

Den praktizierenden Tierärzten stehen für ihre Berufstätigkeit Gebühren nach der GOT, einer bundesweit gültigen Rechtsvorschrift, zu. Die GOT gibt einen Gebührenrahmen vom einfachen bis zum dreifachen Satz (stufenlos) vor, keine Festpreise. Die Gebührenhöhe kann je nach Fall variieren und ist außerdem beispielsweise in spezialisierten Kliniken meist höher als in allgemeinen Praxen. Sowohl medizinische Gründe, Zeitaufwand oder besondere Umstände rechtfertigen einen höheren Satz.

 

Quellen (nach Angaben von):
vetline.de (13.09.2022). "GOT 2022: Die neue Tierärztegebührenordnung". Im Internet: Die neue Tierärztegebührenordnung (GOT) 2022: Das ändert sich für die Praxen (vetline.de). 18.11.2022.

Bundestierärztekammer e. V. (2022). "Gebührenordnung (GOT)". Im Internet: GOT / Bundestierärztekammer e.V. (bundestieraerztekammer.de). 18.11.2022.